Jahreshauptversammlung 2018

Die Bilk-Haddorfer ziehen weiter

Jahreshauptversammlung letztmalig bei Wolters-Löbbers/ Abschiede, Statutenänderungen und lebhafte Diskussionen

 Am Ende standen alle Schützen für einen langen, dankbaren Applaus, als bereits klar war, dass der Schützenverein Bilk-Haddorf nun weiter zieht: Der Saal der Gaststätte Wolters-Löbbers öffnete am Samstagabend bei der Jahreshauptversammlung der über 80 anwesenden Mitglieder ein letztes Mal seine Türen für den Verein. Zunächst war es der Karneval (MV berichtete) und jetzt musste sich der Vorstand ebenfalls für die Versammlungen und das traditionelle Doppelkopfturnier außerhalb des Gelages wagen. Denn in den Bauerschaften Bilk und Haddorf fehlen nunmehr geeignete Versammlungsorte, dass hatte der Vorstand bei ihrer aufwendigen Suche festgestellt und teilte dies der lockeren Runde mit. In der Zukunft wird die Grenze zu Niedersachsen überschritten: Jahreshaupt-, Ostermontagsversammlung und Doppelkopfturnier finden ab 2019 in der Schützenhalle in Ohne statt, Vorsitzender Lukas Münning dankte der Kooperation mit dem Schützenverein Ohne-Haddorf. Wie bereits bekannt gegeben wurde, wird der Vereinskarneval in den nächsten Jahren in der Bürgerhalle stattfinden. Hildegard Wolters-Löbbers bereitete den Schützen mit Familie und Team hier in Haddorf noch einmal einen geselligen Abend und erhielt für die jahrelange Unterstützung ein dankbares Präsent vom Vorsitzenden Lukas Münning. Dieser hatte mit der Versammlung gleich mehrere, weitere große Veränderungen für den Verein zu besprechen. Ohne langwierige und lebhafte Diskussionen kam der Abend schließlich nicht aus. Zudem standen auch im Vorstand Veränderungen an.

262 Mitglieder seien im Verein, davon 47 Ehrenmitglieder, zwölf Neue waren hinzugestoßen und bei der Versammlung selbst durften sich ebenfalls drei Neumitglieder vorstellen, gab Kassierer Heinrich Krümpel zum letzten Mal bekannt. Er stellte sich nicht zur Wiederwahl und wurde mit stehendem Applaus aus dem „jahrelang, absolut tadellosen ausgeführten“ Amt verabschiedet, so Münning. Schriftführer Johannes Krümpel hatte zuvor den Jahresrückblick unter anderem mit erfolgreichem Schützenfest und einer lustigen Jugendveranstaltung beim LaserTag in den Herbstferien vorgestellt. Vorsitzender Lukas Münning präsentierte den Schützen die Veränderungen beim Vereinslokal und vor allem für den kommenden Karneval. Dieser wurde um eine Woche verschoben und soll sich zukünftig am Rosenmontag orientieren, langfristig müsse aber noch geschaut werden. Zahlreiche Gespräche mit der Gemeinde Wettringen und einem Gastwirt für die Bürgerhalle seien erfolgreich abgeschlossen worden. Ab 2020 braucht auch das Schützenfest einen neuen Festwirt, der jahrelange Festwirt Kerstering schaffe es mit einem zusätzlich übernommenen Betrieb nicht, in der Brüggenstadt weiter zu helfen. „Das war auch für uns ein kleiner Schock. Aber das sollte uns nicht aufhalten“, meinte Münning. Bands für die kommenden Jahre wurden bereits frühzeitig gebucht.  Für die Mühen und Arbeit erhielt der Vorstand breite Zustimmung und Tischeklopfen von den Schützen. Nun standen mehrere Statutenänderungen an, kompliziert weil zuallererst auch über eine Änderung der Abstimmungsauswertung abgestimmt werden musste: Bisher war noch keine Regelung für die Wertung von Enthaltungen festgelegt, diese boten dem Vorstand zu viel Diskussionspotenziel und waren oft Auslegungssache. Bei einer Pattsituation wäre dies fatal gewesen. Darüber wurde tatsächlich wieder stark diskutiert, bis der vom Vorstand gestellte Antrag in den Statuten Enthaltungen als nicht abgegebene Stimmen zu werten fast einstimmig angenommen werden konnte. Nach wie vor ist jedoch eine Zwei-Drittel Mehrheit der anwesenden Schützen für Anpassungen notwendig. Ein weiterer noch länger und lebhafter diskutierter Antrag über eine Neuregelung der Ehrenmitgliedschaft und ob eine freiwillige die bisherige sofortige Beitragsbefreiung ersetzen solle, wurde nach zahlreichen Bedenken und Anmerkungen der Versammlung abgelehnt und soll vom Vorstand für nächstes Jahr neu bearbeitet werden. Bei den Vorstandswahlen wurde der neue Kassierer Thomas Schröer auf Vorschlag des Vorstandes einstimmig gewählt. Bernd Feldmann, 2. Vorsitzender, wurde bei der Wiederwahl bestätigt, ebenso wie Beisitzer Lars Bierbaum. Dirk Hoffboll wurde einstimmig für den scheidenden Beisitzer Simon Gortheil gewählt. Zweiter Kassenprüfer neben Andreas Bals für den turnusmäßig scheidenden Reiner Wessels-Tappe wurde Ludger Essing. Mit der Familie Wolters-Löbbers wurde zum Abschluss auf die jahrzehntelangen gemeinsamen Feierlichkeiten angestoßen.

JHV 2018 6

 

 

 

 

 

 

 

 

Applaus und Dank für tadellose Arbeit: Kassierer Heinrich Krümpel (l.) wurde vom Vorsitzenden Lukas Münning aus dem Amt verabschiedet…

JHV 2018 7

 

 

 

 

 

 

 

 

ebenso wie Beisitzer Simon Gortheil.

 

JHV 2018 8

 

 

 

 

 

 

 

 

Hildegard Wolters-Löbbers durfte unter dem stehenden Applaus der Versammlung den Dank für Jahre der besten Bewirtung im nun schließenden Vereinslokal entgegennehmen.

 

JHV 2018 9

 

 

 

 

 

 

 

 

Jens Löbbering, Benedikt Schulze-Bilk und Jan Hölscher heißen die neuen Mitglieder des Vereins.

 

JHV 2018 10

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Vorstand des Schützenvereins Bilk-Haddorf für das Jahr 2019.

 

JHV 2018 1

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorsitzender Lukas Münning hatte der Versammlung einige Veränderungen mitzuteilen.

 

JHV 2018 5

JHV 2018 4

 

 

 

 

 

 

 

 

JHV 2018 2

JHV 2018 3

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder und Bericht: Fabian Kronfeld

Termine

Keine Termine